Campus Life

Deine Freizeit interessant gestalten!

Was kannst du in Bremen und umzu erleben? Welche jungen Unternehmen haben faszinierende Ideen? Wer bietet abwechslungsreiche Ferienjobs an? Wo kannst du dich ehrenamtlich engagieren?
Innovationen, Nachhaltigkeit und Gesundheit – lass dich inspirieren!

  Jeder kennt die gängigen Programme, mit denen Studenten arbeiten, wie Microsoft Word, Excel, den Adobe Reader und Mozilla Firefox. In den Weiten des Internets findet man aber noch das eine oder andere zusätzliche Tool, das einem die Arbeit erleichtern kann. Hier stelle ich Euch einige dieser kleinen Helfer vor:

Weiterlesen …

Woher kommt das Geld für die Uni, wo gibt sie es aus?

Die Uni Bremen finanziert sich zu rund einem Drittel aus Drittmitteln - ein hoher Anteil.

Wie viel Geld hat unsere Uni eigentlich zur Verfügung und wofür gibt sie es aus? Nicht nur für Mitglieder des Asta und des Studierendenparlaments ist die Beantwortung dieser Frage wichtig, zeigt sie doch, worauf die Uni wert legt, wie ihr finanzieller Ausblick ist und was wir als Studenten erwarten können. Alle in diesem Artikel verwendeten […]

Weiterlesen


Studieren mit IT, Teil 2: Drucker

/

Im ersten Teil dieser kleinen Serie ging es um die Beschaffung günstiger, guter Laptops für Studierende. Da wir noch nicht in einer volldigitalen Welt leben und für jedes Studium noch der eine oder andere Baum dran glauben muss, ist ein Zubehörteil weiterhin unerlässlich: der Drucker.

Weiterlesen


Studieren mit IT, Teil 1: Laptops

/

Studierende brauchen nicht nur viel Grips in der Birne und wache Augen für lange Nächte in der Bibliothek, sondern heutzutage auch technische Hilfsmittel, die ihnen das Leben erleichtern. An dieser Stelle werde ich eine kleine Auswahl von technischem Equipment vorstellen, das (fast) jeder Student gebrauchen kann.

Weiterlesen


Kleine Typologie der Zum-Absolventenkongress-Geher

/

Als „kürzester Weg zum Traumjob“ preist sich der Absolventenkongress in Köln an. Mehr als 10.000 Studierende folgen jährlich diesem Lockruf und pilgern aus der ganzen Bundesrepublik in den Westen, um den „Karrierehöhepunkt des Jahres“ zu erleben und einen Fuß in die Tür der „attraktivsten Unternehmen des Landes“ zu bekommen. Dementsprechend lang sind die Warteschlangen – […]

Weiterlesen


Du hast Geld? Das glauben wir Dir nicht!

Augen auf Bremen

Der Wohnort hat Auswirkungen auf die Höhe der Gebühr, die jemand für seine Autoversicherung zahlt – daran haben sich die meisten Menschen wohl gewöhnt. Aber dass die Postleitzahl auch über die Lieferung eines Kühlschranks oder den Abschluss eines Mobilfunkvertrags entscheiden kann, ist für Viele schon schwieriger nachzuvollziehen.

Weiterlesen


Gedanken aus dem Wartezimmer

/

Hallo! Das Wort „Service“ ist ein dehnbarer Begriff, besonders in einem Haushaltsnotlageland. Wie dehnbar, das teste ich gerade (unfreiwillig) im sogenannten „Bürger Service Universität“ (BSU). Im Fokus steht bei dieser Exkursion besonders die Flexibilität der Dimension „Zeit“ im Kontext des zu untersuchenden Begriffs.

Weiterlesen


Kostenloses Konto für Studierende: GIROFLEXX Start

SparkassenCard

Studierende haben meist viele Ideen, wofür sie ihre begrenzten finanziellen Mittel einsetzen möchten. Kontoführungsgebühren zählen in der Regel nicht dazu. Das wissen wir, und daher haben wir das kostenlose Konto für Studierende eingeführt: GIROFLEXX Start.

Weiterlesen


Neu auf dem Campus – bin ich verloren?

Straßenbahn zur Uni Bremen

Mit rund einem Quadratkilometer Fläche ist der Campus der Uni Bremen relativ kompakt. Allerdings weist der Lageplan der Universität auf diesem Raum rund 70 kryptische Abkürzungen für Gebäude und Einrichtungen unterschiedlichster Art auf, von „AIB“ wie „Arbeitswissenschaftliches Institut Bremen“ bis „ZWB“ wie „Zentrum für Weiterbildung“. Und darin sind noch nicht einmal alle relevanten Adressen enthalten. […]

Weiterlesen


Impressionen aus der Orientierungswoche

Die Sonne lacht auf die Beschenkten.

Den Start der Orientierungswoche haben wir zum Anlass genommen, den neuen Studierenden die ebenso neue UniFiliale vorzustellen. Nach einer Stärkung mit Hörnchen und Kaffee hatten alle die Möglichkeit, auf einem Segway-Parcours ihre Geschicklichkeit zu testen. Außerdem wurden innerhalb weniger Stunden noch 2500 todschicke Kaffeetassen an den Mann und die Frau gebracht – ein unverzichtbares Utensil […]

Weiterlesen


Du bist gerade offline und kannst nur bislang besuchte Seiten anzeigen.