Der meteorologische Winter ist in vollem Gange, doch von Kälte oder Schnee fehlt in Bremen jede Spur. Macht nichts! Wir haben für euch ein paar Tipps zusammengestellt, mit denen trotzdem frühlingshaften Temperaturen etwas Winterfeeling aufkommt.

Ab aufs Eis: Schlittschuhlaufen im Paradice

Ob Profiläufer oder blutiger Anfänger: Schlittschuhlaufen ist nicht nur ein schöner Zeitvertreib für Kinder. Warum also nicht mal wieder auf die Kufen schwingen und ein paar Runden auf dem Eis drehen? Auf die Kälte warten müsst ihr dafür nicht mal, denn das Paradice in Bremen-Walle bietet auf rund 3.500 Quadratmetern, die sich auf zwei Eisflächen verteilen, jede Menge Platz zum Schlittschuhlaufen. Die Bremer Eislaufhalle gehört damit zu den größten im Norden, die der Öffentlichkeit zum Eislaufen zur Verfügung stehen. Zum Aufwärmen und zur Stärkung zwischendurch gibt es ein kleines Restaurant, wo ihr Speisen und Getränke bekommt. Im Paradice sind übrigens auch die Weserstars Bremen, das hiesige Eishockeyteam, zuhause.

Paradice, Waller Heerstraße 293a, 28219 Bremen, Öffnungszeiten: Mo 9-13 Uhr, Di 9-13 & 15-18 Uhr, Mi + Do 9-13 & 15-19 Uhr, Fr 10-13 & 15-19 Uhr, Sa + So 10-18 Uhr, www.eissporthalle-paradice.de

Ab aufs Eis – im Paradice in Bremen-Walle könnt ihr euch die Schlittschuhe anschnallen. ©Paradice

Das ganze Jahr über Schnee: Snow Dome Bispingen

Im Snow Dome in Bispingen liegt immer Schnee: Bei frostigen Temperaturen könnt ihr hier auf einer 300 Meter langen und rund 60 Meter breiten Abfahrt die Piste auf Skiern, dem Snowboard oder auf dem Schlitten runtersausen. Falls ihr keine eigene Ausrüstung habt, könnt ihr vor Ort Kleidung und Helme ausleihen. Die Anlage in der Lüneburger Heide bietet verschiedene Liftanlagen und Bereiche für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis. Auch ein Hindernis-Parcours für Freestyler sowie eine 300 Meter lange Rodelbahn ist vorhanden. Wenn ihr noch keine Erfahrungen auf Skiern oder Snowboards habt, könnt ihr im Snow Dome Bispingen einen entsprechenden Kurs belegen.

Snow Dome Bispingen, Horstfeldweg 9, 29646 Bispingen, Öffnungszeiten: Sa-Di 9-21 Uhr, Mi-Fr 11-21 Uhr, www.abenteuer-resort.de

Bei frostigen Temperaturen könnt ihr im Snow Dome in Bispingen die Piste auf Skiern dem Snowboard oder auf dem Schlittenruntersausen. ©Snow Dome

Rodelspaß am Wurmberg: Kurztrip in den Harz

Der Harz ist das höchste Gebirge Norddeutschland und geprägt von tiefen Wäldern, klaren Flüsse und Seen. Die reizvolle Landschaft zieht daher nicht nur Besucher an, wenn Schnee liegt, sondern ist das ganze Jahr über einen Ausflug wert. Der höchste Berg Niedersachsens ist der Wurmberg, der auf rund 1.000 Metern Höhe je nach Wetterlage zahlreiche Wintersportmöglichkeiten bietet: Skipisten, Freestyle-Gelände, Rodelbahn, Kinder- und Rodellift, Langlaufloipen und Winterwanderwege. Mit der Wurmbergseilbahn könnt ihr direkt von Braunlage aus auf den Berg fahren.

Die aktuelle Wetterlage und weitere Infos gibt es unter: www.wurmberg-seilbahn.de

Wie wäre es mit einem Kurztrip in den Harz – auf dem Wurmberg sind je nach Wetterlage zahlreiche Winteraktivitäten möglich. ©Wurmberg-Alm

Frostige Stimmung: Netflix-Serie „Spinning Out“

Echtes Winterfeeling kommt auch in dem neuen Eiskunstlauf-Drama „Spinning Out“ auf. In der Netflix-Serie spielte Kaya Scodelario (Skins, „The Maze Runner“) die 21-jährige Kat Baker, die während eines Wettbewerbs eine Kopfverletzung erleidet. Um ihre Karriere zu retten, tritt sie mit ihrem Kollegen Justin (Evan Roderick) im Paarlauf an. Dass beide eine ehemalige Liaison verbindet, macht die Zusammenarbeit nicht einfacher. Gleichzeitig muss Kat ihre bipolare Störung vor der Außenwelt verheimlichen, während zu Hause ihre Halbschwester Serena (Willow Shields), die selbst Eiskunstlaufkarriere machen möchte und ihre ebenfalls bipolare Mutter Carol (Januar Jones) Druck auf sie ausüben. Das Netflix-Drama folgt zwar vielen Klischees, ist aber trotzdem spannend und sorgt in jedem Fall für eine frostige Atmosphäre.

„Spinning Out“, auf Netflix

Süße Cupcakes im 50er Jahre-Flair: Coockies Cupcakes im Viertel

Achtung, Zuckerschock: Im gemütlichen, im Stil der 50er Jahre eingerichteten Cupcake-Café im Ostertorsteinweg, dreht sich alles um die leckeren Mini-Törtchen. Täglich gibt es hier neue Sorten wie Weiße Schokolade-Pfirsich, Limoncello oder Blaubeer-Joghurt im Angebot, die vor allem jetzt bei dem aktuellen Schmuddelwetter echter Seelenbalsam sind – ebenso wie die Heißgetränke mit Marshmallow-Topping. Das liebevoll eingerichtete Café wird mit seiner bunten Auswahl an hübsch dekorierten Cake-Pralinen, Bonbons, kunterbunten Macarons und leckeren Mini-Tartes vor allem die Liebhaber der süßen Küche begeistern.

Coockies Cupcakes, Ostertorsteinweg 103, 28203 Bremen, Öffnungszeiten: Di-Sa 12-19 Uhr, So 13-19 Uhr, https://coockies-cupcakes-bremen.business.site/

Achtung Zuckerschock – bei Coockies Cupcakes im Bremer Viertel könnt ihr nach Herzenslust naschen. ©Coockies Cupcakes

Habt ihr weitere Tipps, mit denen etwas Winterfeeling aufkommt? Verratet es uns!


Mehr aus " Campus Life" zur Startseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ein Gedanke zu „Wo bleibt der Schnee? So sorgt ihr trotzdem für Winterstimmung“

  1. Jamessic schrieb am 28. April 2020 um 14:30 Uhr:

    You’re a really beneficial website; couldn’t make it without ya!